Smartphone-Verbreitung in Deutschland bei nur 40 Prozent

Trotz eines deutlichen Anstieg der Verbreitung von Smartphones in Deutschland von 115 Prozent in den Jahren 2011 (18,5 Prozent) bis 2013 (39,8 Prozent) liegt Deutschland im internationalen Vergleich deutlich hinter den führenden Smartphone-Nationen zurück.

Laut Googles Mobile Planet Studie, in deren Rahmen Umfragen in 48 Ländern durchgeführt wurden, liegt Deutschland im internationalen Ranking nur auf Platz 27. Spitzenreiter bei der Verbreitung von Smartphones sind laut Studie die Vereinigten Arabischen Emirate, Südkorea sowie Saudi Arabien aus. Die USA liegen mit einer Verbreitungsrate von 56,4 Prozent nur auf Rang 13.

Besitzer von Smartphones verlassen sich für immer mehr Aktivitäten auf diese Geräte. 61 Prozent greifen täglich mit ihrem Smartphone auf das Internet zu und verlassen das Haus nie ohne ihr Gerät. Das zeigt die Teilstudie Unser mobiler Planet: Deutschland

smartphone-penetration
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Immer und überall online

Mobile Suchmöglichkeiten, Video, Apps und soziales Networking per Mobilgerät werden immer beliebter. Smartphone-Nutzer verwenden ihre Geräte neben anderen Aktivitäten, 76% nutzen ihr Telefon, während sie andere Dinge tun, etwa beim Fernsehen (49 Prozent) und beinahe die Hälfte aller Smartphone-Besitzer in Deutschland ist bereits stets und überall online.

Besonders interessant ist der Steckbrief altersunterschiedlicher Smartphone-Nutzer: Während die 20- bis 29-Jährigen zu 31 Prozent auch im Restaurant oder Café online sind, nutzen die 30- bis 39-Jährigen das mobile Endgeräte vornehmlich in Geschäften oder beim täglichen Einkauf.