Smart Home bleibt in Deutschland sehr überschaubar

48 Prozent der Deutschen interessieren sich für das Thema Smart-Home

40 Millionen Haushalte gibt es in Deutschland, davon nutzen gegenwärtig 300.000 Haushalte das Konzept des ‚Smart Home‘. Laut Statista Digital Market Outlook (DMO) wird die Zahl bis 2020 auf 2,4 Millionen steigen. Damit bleibt der hiesige Smart-Home-Markt auch in den nächsten Jahre überschaubar, von einem Durchbruch kann keine Rede sein.

Unter Smart Home versteht man sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haus­halts­geräten (zum Beispiel Lampen, Jalousien, Heizung, aber auch Herd, Kühlschrank und Waschmaschine), als auch die Vernetzung von Komponenten der Unter­hal­tungs­elek­tronik, die über ein sogenanntes Gateway (zentrale Steuerungseinheit) direkt mit dem Internet verbunden sind.

Der Smart-Home-Markt umfasst demnach den Verkauf von vernetzten Geräten zur Haus­automati­sierung an private Endnutzer (B2C) und die zugehörigen Dienstleistungen. Deutlich weiter ist die Heim­vernetzung beispiels­weise in den USA, wo dem DMO zufolge bis 2020 rund 18,6 Prozent aller Haushalte Smart Homes sein werden.

Infografik:  Kein Durchbruch für Smart Home in Deutschland | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista