Apples iPad schwächelt weiter – iPhone-Absatz boomt

NFC

Apple hat am 27. Oktober 2015 die Ergebnisse des vierten Quartals im Geschäftsjahr 2015 bekannt gegeben. Danach erzielte Apple im zurückliegenden Quartal einen Umsatz von 51,5 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 11,1 Milliarden US-Dollar.

Die deutlichen Steigerungsraten verdankte das Unternehmen in erster Linie dem Absatz von Smartphones. Vom iPhone konnte das Unternehmen von Juli bis September 48 Millionen Exemplare verkaufen – so viele wie noch nie in einem Sommerquartal.

Im Gegensatz zum iPhone, mit dem Apple mittlerweile mehr als 60 Prozent seines Geschäfts erwirtschaftet, schwächelt Apples zweites Zugpferd weiter: 9,9 Millionen abgesetzte iPads bedeuten einen Rückgang von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

„Das Geschäftsjahr 2015 war mit einem Umsatzwachstum von 28% auf knapp 234 Milliarden US-Dollar das bisher erfolgreichste von Apple. Dieser kontinuierliche Erfolg ist das Ergebnis unserer Verpflichtung die besten, innovativsten Produkte weltweit herzustellen und es ist ein Beleg für die herausragende Arbeit unserer Teams“, sagt Tim Cook, CEO von Apple.

Infografik: iPhone top, iPad flop | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista