Kategorie: Kommunikation

Mobile Web: Android hält die Poleposition

DVB-T

Was lange ein ausgeglichenes Rennen war, scheint nun entschieden: Zum dritten Mal in Folge wurde im Juni 2015 laut NetMarketShare mehr als die Hälfte des weltweiten mobilen Traffics von Android-Geräten verursacht. Mit inzwischen rund zehn Prozentpunkten Abstand zur Apple-Konkurrenz scheint es, als würde der Suchmaschinen-Riese seine Vorherrschaft im Mobile Web festigen. Noch bis zum Sommer 2014 dominierte der iPhone-Hersteller das mobile Netz. Betrachtet man die Zahlen im Vergleich zu 2013, erscheint die Entwicklung noch deutlich dramatischer: 2013 kam Android auf 28,12 und iOS auf 54,91 Prozent.

Weiterlesen

DNSSEC schließt eine grundlegende Sicherheitslücke in der Internet-Infrastruktur

DNSSEC ist eine sinnvolle Technik, weil sie Domain-Name-System-Daten, die zur Navigation im derzeitigen Internet verwendet werden, kryptografisch gegen Fälschungen absichert. Webseiten-Abrufe lassen sich damit nicht mehr ohne Weiteres auf präparierte Server umleiten.

Mögliche Nutznießer sind nicht nur Dienstanbieter wie Energieversorger oder Banken, sondern auch Anwender: DNSSEC stellt sicher, dass der Browser beim Aufruf einer Online-Banking-Seite genau die Adresse bekommt, die angefragt wurde.

Im Kontrast zur Bedeutung steht die Verbreitung: Weltweit führend sind in dieser Hinsicht die Niederlande. Dort sind fast schon 50 Prozent aller Domains signiert, während DNSSEC in Deutschland bisher nicht flächendeckend in Gebrauch ist. Optimistisch stimmt jedoch, dass mit der Postbank ein erstes sicherheitskritisches Unternehmen seine Web-Seiten signiert hat.

48 Prozent der Deutschen interessieren sich für das Thema Smart-Home

48 Prozent der Deutschen interessieren sich für das Thema Smart-HomeDie Bezeichnung Smart Home steht u.a. für ein Haus, in dem Geräte wie Heizungen, Kühlschränke oder Beleuchtung mit dem Netz oder auch untereinander verbunden sind und von außen gesteuert werden können.

Ein anderer Begriff dafür ist auch Internet of Things (IoT). Hier sind alle namhaften Hersteller am Werk es kommen immer wieder neue Geräte, die sich in ein Smart Home integrieren lassen auf den Markt, oftmals fehlt aber auch ein wirklicher Mehrwert, der so eine Anschaffung rechtfertigen würde.

Demnach interessieren sich nur 47,5 Prozent der Befragten für Smart Home. Noch geringer fällt die Zahl derer aus, die Smart Home bereits zu Hause integriert haben, sei es durch steuerbare Beleuchtung oder Bewegungsmelder.

Zu den populäreren Anwendungen zählen die (Fern-)Steuerung von Licht (6 Prozent) oder Geräten zur Klimasteuerung (5 Prozent). Das ergab eine Umfrage von LSPdigital. Weiterlesen

Deutschland hat bei schnellem Internet den Anschluss verloren

Beruhigend dass die Überland-Leitungen inzwischen durch Erdverkabelung ersetzt sind. Aber das superschnelle Internet, wie es zum Beispiel in vielen Ländern des ehemaligen Ostblocks flächendeckend Realität ist, bleibt in Deutschland vorerst ein Wunschtraum. Nur 1,1 Prozent aller stationären Breitbandanschlüsse in Deutschland hängen an einem Glasfaserkabel.

Damit befindet sich die Bundesrepublik innerhalb der OECD auf einem der hinteren Plätze. Die Spitzengruppe wird von zwei asiatischen Staaten, Japan (71,5 Prozent) und Südkorea (66,3 Prozent), angeführt. Schweden liegt mit einem Glasfaseranteil von rund 41 Prozent auf Rang drei.

Infografik: Glasfaser in Deutschland praktisch unbekannt | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

 

Android festigt Vorherrschaft im Mobile Web

DVB-T

Was lange ein ausgeglichenes Rennen war, scheint sich nun zu entscheiden. Mehr als die Hälfte des weltweiten mobilen Traffics entfiel nach Zahlen von NetMarketShare für den April 2015 erstmals auf Android-Geräte. Im April 2015 kommen Android-Geräte auf 52,5 Prozent des gesamten mobilen Traffics, während iOS-Geräte nur 38,8 Prozent erreichen. Damit haben sich die Vorzeichen im Vergleich zum April 2014 komplett umgekehrt. Betrachtet man die Zahlen im Vergleich zu 2013, erscheint die Entwicklung noch deutlich dramatischer: 2013 kam Android auf 28,12 und iOS auf 54,91 Prozent.

Weiterlesen

Apple tendiert Richtung Nullwachstum

Früher war die Sache klar. Klein gegen Groß. Cool gegen Mainstream. Wer sich für Apple entschied und nicht für Microsoft, hatte das gute Gefühl, auf der richtigen Seite zu stehen. Aber wie ist das heute?

Der Mythos von Apple bröckelt: Nach einem Hackerangriff brauchten die Experten des Unternehmens eine volle Woche, um die Website für App-Entwickler gestern wieder online zu stellen, berichtete die BZ gestern. Heute berichtet das Handelsblatt über Schlimme Zustände bei Apple-Zulieferer Pegatron. Un der Stern meint, Hinweise gefunden zu haben, dass Apple auch im unteren Preissegment mitmischen will.

Das Image Apples hat seit dem Ableben von Firmengründer Steve Jobs stark gelitten. Keine durchschlagenden Innovationen, schrumpfende Marktanteile und Vertrauensentzug durch die Anleger sind weitere Gründe für die schwindende Anziehungskraft. Weiterlesen

Schutzmaßnahmen gegen Abhör-und Zugangsprobleme in der mobilen Kommunikation.

 TELE 5 HD als zwölfter Sender bei HD+ on air – exklusiv über Satellit
Sie kennen es aus dem täglichen Leben: Dem Mobiltelefon und anderen mobilen Endgeräten gehört die Zukunft. Bereits heute gibt es in Deutschland mit 107,2 Millionen Mobiltelefonen mehr Handys als Einwohner (81,8 Millionen). Die Anzahl der Abonnenten für das mobile Internet ist in 2011 gegenüber 2010 um 45 Prozent gestiegen.

„Anytime, Anywhere“ ist das Stichwort für die mobile Kommunikation via Smartphone, Tablet und Laptop und sie gewinnt zunehmend Einfluss in unserem Leben. Aber: Wie bei aller Technik gibt es Gefahren und Risiken, die jeder kennen und gegen die er sich schützen sollte. Zum Schutz der Privatsphäre sollten mindestens die nachfolgenden 10 Regeln befolgt werden: Weiterlesen