Schlagwort: Apple

6% der iPhone-Besitzer planen Upgrade

Jetzt ist es also da, das iPhone 6s, das Smartphone auf das Apple-Jünger rund um den Globus händeringend gewartet haben.

Eine der wichtigsten Neuerungen ist „3D Touch“, so etwas wie ein „Rechtsklick“ für die Touch-Bedienung des iPhones. Das iPhone 6S und 6S Plus merken mit dieser Technologie, wie stark der Nutzer drückt – und lösen dann jeweils unterschiedliche Aktionen aus, je nachdem, wie stark der Druck auf das Display ausfällt. Der 4,7 Zoll große Bildschirm unterscheidet zwischen drei unterschiedlichen Druckstärken: ein normales leichtes Tippen, einen leichten Druck und einen festeren Druck. So zeigt das iPhone bei mittelstarkem Druck eine Vorschau der Inhalte an. Weiterlesen

Mobile Web: Android hält die Poleposition

DVB-T

Was lange ein ausgeglichenes Rennen war, scheint nun entschieden: Zum dritten Mal in Folge wurde im Juni 2015 laut NetMarketShare mehr als die Hälfte des weltweiten mobilen Traffics von Android-Geräten verursacht. Mit inzwischen rund zehn Prozentpunkten Abstand zur Apple-Konkurrenz scheint es, als würde der Suchmaschinen-Riese seine Vorherrschaft im Mobile Web festigen. Noch bis zum Sommer 2014 dominierte der iPhone-Hersteller das mobile Netz. Betrachtet man die Zahlen im Vergleich zu 2013, erscheint die Entwicklung noch deutlich dramatischer: 2013 kam Android auf 28,12 und iOS auf 54,91 Prozent.

Weiterlesen

48 Prozent der Deutschen interessieren sich für das Thema Smart-Home

48 Prozent der Deutschen interessieren sich für das Thema Smart-HomeDie Bezeichnung Smart Home steht u.a. für ein Haus, in dem Geräte wie Heizungen, Kühlschränke oder Beleuchtung mit dem Netz oder auch untereinander verbunden sind und von außen gesteuert werden können.

Ein anderer Begriff dafür ist auch Internet of Things (IoT). Hier sind alle namhaften Hersteller am Werk es kommen immer wieder neue Geräte, die sich in ein Smart Home integrieren lassen auf den Markt, oftmals fehlt aber auch ein wirklicher Mehrwert, der so eine Anschaffung rechtfertigen würde.

Demnach interessieren sich nur 47,5 Prozent der Befragten für Smart Home. Noch geringer fällt die Zahl derer aus, die Smart Home bereits zu Hause integriert haben, sei es durch steuerbare Beleuchtung oder Bewegungsmelder.

Zu den populäreren Anwendungen zählen die (Fern-)Steuerung von Licht (6 Prozent) oder Geräten zur Klimasteuerung (5 Prozent). Das ergab eine Umfrage von LSPdigital. Weiterlesen

Zeroday-Lücken in iOS und OS X: Bösartige Apps können offenbar Passwörter auslesen

Schwachstellen in iOS und OS X versetzen Apps einer Studie zufolge in die Lage, Daten aus anderen Programmen auszulesen – darunter Passwörter aus dem Mac-Schlüsselbund. Apple habe manipulierte Apps in den Store gelassen, berichtete heise online am 17.06.2015.

Bösartigen Apps ist es laut einer Studie von sechs Sicherheitsforschern möglich, sensitive Daten anderer Programme einzusehen, im systemeigenen Schlüsselbund gespeicherte Passwörter auszulesen und iCloud-Zugangs-Token abzugreifen. Die Schwachstellen bestehen überwiegend in Mac OS X, eine aber auch in iOS. Man habe erfolgreich manipulierte Apps in den iOS-App-Store wie Mac-App-Store einschleusen können, betonen die Forscher – nach der Freigabe durch Apple habe man sie aber sicherheitshalber wieder zurückgezogen.

 

 

Apple hat 194 Milliarden Dollar auf der hohen Kante

Apple

Apple schwimmt im Geld. 13,6 Milliarden Dollar hat der iPhone-Bauer in den ersten drei Monaten des Jahres verdient. Wesentlich mitverantwortlich für die guten Zahlen ist das iPhone. Der entscheidende Wachstumstreiber ist der chinesische Markt: Von dort kamen mit 16,8 Milliarden Dollar fast 29 Prozent des Geschäfts.

Beim Verkauf von iPads musste Apple einen Rückgang von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum hinnehmen. Damit ist Apples Tablet-Absatz bereits das 5. Quartal in Folge rückläufig. Hier werden Weiterlesen

WhatsApp und Co. verdrängen SMS

800 Millionen Menschen nutzen den WhatsApp-Messenger mittlerweile aktiv. . Für die Telekommunikationsanbieter bleibt diese Entwicklung nicht folgenlos. Für das Jahr 2014 gehen Analysten davon aus, dass der Umsatz mit SMS um 38 Prozent zurückgegangen ist.

Vor einigen Monaten hatte das Unternehmen angekündigt, die Zahl seiner Nutzer alle vier Monate um 100 Millionen steigern zu wollen. WhatsApp scheint diese Ankündigung zu realisieren und könnte noch im laufenden Jahr die Milliarden-Marke knacken.

Infografik: WhatsApp jetzt mit 800 Millionen Nutzern | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista Weiterlesen

18 Millionen digitale Identitäten gestohlen

Credit Card TheftNach BSI Informationen berichten die Medien aktuell über einen Fall von 18 Millionen gestohlenen digitalen Identitäten.  Die Staatsanwaltschaft Verden (Aller) hat dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) einen Datensatz mit mehreren Millionen E-Mail-Adressen zur Verfügung gestellt, um die Betroffenen zu warnen.

Unter Einbeziehung der großen E-Mail-Provider erarbeitet das BSI daher derzeit mit Hochdruck eine daten­schutz­konforme Lösung, wie die betroffenen Internetnutzer unmittelbar informiert werden können. Weiterlesen

Wenn die Waschmaschine anruft

DVB-T

Die Älteren unter Ihnen erinnern sich vielleicht: Mit einem symbolischen Druck auf einen roten Knopf startete der damalige Vizekanzler Willy Brandt auf der Ifa das Farbfernsehen in Deutschland.

Seitdem hat die Ifa viel erlebt. Und wir mit ihr. Die Fernbedienung, den CD-Player, den Bildschirmtext BTX oder den MP3-Player. Viele Innovationen wurden zuerst auf der Ifa vorgestellt.

Ifa nennt sich die Messe inzwischen, weil der alte Name Funkausstellung nicht mehr passt. Denn längst geht es auf der Internationalen Funkausstellung nicht mehr nur um Rundfunk, Fernsehen oder Unterhaltungselektronik im Allgemeinen. Heute stehen „Intelligenz“ und „Vernetzung von Technik“ im Fokus. Unter andererem auch die „Weiße Ware mit WLAN“. Konsumenten können alle Geräte bedienen, ohne sich selber im Haus befinden zu müssen – also beispielsweise Waschmaschine, Kühlschrank oder Staubsauger. Weiterlesen

Smartphone-Verbreitung in Deutschland bei nur 40 Prozent

Trotz eines deutlichen Anstieg der Verbreitung von Smartphones in Deutschland von 115 Prozent in den Jahren 2011 (18,5 Prozent) bis 2013 (39,8 Prozent) liegt Deutschland im internationalen Vergleich deutlich hinter den führenden Smartphone-Nationen zurück.

Laut Googles Mobile Planet Studie, in deren Rahmen Umfragen in 48 Ländern durchgeführt wurden, liegt Deutschland im internationalen Ranking nur auf Platz 27. Spitzenreiter bei der Verbreitung von Smartphones sind laut Studie die Vereinigten Arabischen Emirate, Südkorea sowie Saudi Arabien aus. Die USA liegen mit einer Verbreitungsrate von 56,4 Prozent nur auf Rang 13.

Besitzer von Smartphones verlassen sich für immer mehr Aktivitäten auf diese Geräte. 61 Prozent greifen täglich mit ihrem Smartphone auf das Internet zu und verlassen das Haus nie ohne ihr Gerät. Das zeigt die Teilstudie Unser mobiler Planet: Deutschland Weiterlesen

Der Verkauf von Smartphone steigt!

Der Verkauf von Smartphones hat sich laut Gartner zwischen April und Juni 2013 um 46,5 Prozent (ggü. Vorjahresquartal) auf 225,3 Millionen Geräte gesteigert.

Damit wurden erstmals innerhalb eines Quartals mehr Smartphones als Feature Phones verkauft. Erstere haben mittlerweile einen Marktanteil von 51,8 Prozent am Gesamtabsatz von Mobiltelefonen.

Weitere Daten zum Mobilfonabsatz im zweiten Quartal finden Sie in einer Statistik zur Entwicklung der Marktanteile von Smartphones und Feature Phones. Weiterlesen