Schlagwort: Elektronik

Smart Home bleibt in Deutschland sehr überschaubar

48 Prozent der Deutschen interessieren sich für das Thema Smart-Home

40 Millionen Haushalte gibt es in Deutschland, davon nutzen gegenwärtig 300.000 Haushalte das Konzept des ‚Smart Home‘. Laut Statista Digital Market Outlook (DMO) wird die Zahl bis 2020 auf 2,4 Millionen steigen. Damit bleibt der hiesige Smart-Home-Markt auch in den nächsten Jahre überschaubar, von einem Durchbruch kann keine Rede sein.

Unter Smart Home versteht man sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haus­halts­geräten (zum Beispiel Lampen, Jalousien, Heizung, aber auch Herd, Kühlschrank und Waschmaschine), als auch die Vernetzung von Komponenten der Unter­hal­tungs­elek­tronik, die über ein sogenanntes Gateway (zentrale Steuerungseinheit) direkt mit dem Internet verbunden sind.

Weiterlesen

48 Prozent der Deutschen interessieren sich für das Thema Smart-Home

48 Prozent der Deutschen interessieren sich für das Thema Smart-HomeDie Bezeichnung Smart Home steht u.a. für ein Haus, in dem Geräte wie Heizungen, Kühlschränke oder Beleuchtung mit dem Netz oder auch untereinander verbunden sind und von außen gesteuert werden können.

Ein anderer Begriff dafür ist auch Internet of Things (IoT). Hier sind alle namhaften Hersteller am Werk es kommen immer wieder neue Geräte, die sich in ein Smart Home integrieren lassen auf den Markt, oftmals fehlt aber auch ein wirklicher Mehrwert, der so eine Anschaffung rechtfertigen würde.

Demnach interessieren sich nur 47,5 Prozent der Befragten für Smart Home. Noch geringer fällt die Zahl derer aus, die Smart Home bereits zu Hause integriert haben, sei es durch steuerbare Beleuchtung oder Bewegungsmelder.

Zu den populäreren Anwendungen zählen die (Fern-)Steuerung von Licht (6 Prozent) oder Geräten zur Klimasteuerung (5 Prozent). Das ergab eine Umfrage von LSPdigital. Weiterlesen

Ultra HD – Der neue TV – Standard

DVB-T

Aufseiten der digitalen Kameratechnik sowie Digitalprojektion ist in den letzten Jahren viel passiert. Fortdauernd steigt die Anzahl der 4K-Kinos. Die Filmindustrie hat mittlerweile erkannt, dass in der 4 K Technik ein gigantisches Potenzial liegt. In 4 K nativ produzierte oder gescannte Filme lassen sich ausgezeichnet in die Ultra HD-Domänen übersetzen.

Je nach Produktionsaufwand oder der erforderlichen Bearbeitung des vorhandenen Bildmaterials ist ein solcher Prozess entsprechend kostenintensiv. Dementsprechend zögerlich ist die Filmindustrie mit der Produktion von 4K-Titeln gestartet, springt jetzt aber mehr und mehr auf den 4K-Zug auf.

Weiterlesen

Neuer Astra Ultra HD Demokanal zur IFA 2014

Astra startet zur IFA 2014 einen neuen Ultra HD Demokanal, der über 19,2 Ost frei zu empfangen ist. Unter der Senderkennung „Astra Ultra HD Demo“ läuft ein Genre-Mix von Landschafts- und Naturaufnahmen über Impressionen aus dem Stadtleben bis hin zu Sportinhalten. Der Astra Ultra HD Demokanal bietet die Möglichkeit die neuen Ultra HD TV-Geräte optimal zu testen.

Die über Astra gesendeten ultrahochaufgelösten Bilder zeigen ein ganz neues Fernseherlebnis. Die Ausstrahlung erfolgt mit 3840 x 2160 Bildpunkten, einer Bildwiederholungsrate von 50 Bildern und einer Farbtiefe von 10 Bit. Encodiert werden die Inhalte mit dem neuen Standard HEVC. Für den optimalen Empfang des Demokanals wird ein Ultra HD-Fernseher mit einem integrierten HEVC-Decoder bzw. ein an einen Ultra HD Satelliten-Receiver angeschlossener Ultra HD Fernseher benötigt.

Orbitalposition Astra 19,2 Ost
Transponder 1.035
Frequenz 10.994 MHz (Horizontal)
Symbolrate 22.000 Ms/s
Video 2160 50p, HEVC Main HM10, 10-bit
Datenrate 25 Mbit/s

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie auf http://www.astra.de/ultra-hd

Samsung U8500 – die neuste Generation gewölbter Flachbildschirme.

FlachbildschirmMit dem Samsung U8500 erleben Sie die neuste Generation der gewölbten Flachbildschirme.

Das auffallend gewölbte Design sorgt für ein unvergleichliches Filmerlebnis, da die Form des Bildschirms dem menschlichen Auge nachempfunden wurde.

Durch diesen technischen Trick wirkt das Bild größer und wird verzerrungsfrei wahrgenommen. Zusätzlich liefert Ihnen die Ultra HD-Auflösung 4x mehr Details als gewöhnliche Full HD-Geräte.

Dank UHD (Ultra High Definition) Upscaling kommen Sie auch mit TV und Blu-ray in den Genuss erstklassiger Bildqualität, auch bei extrem großen Bildschirmdiagonalen.

 

Der TechniPlus ISIO 47 …

DVB-T

Der TechniPlus ISIO 47 ist ein internetfähiger ISIO-NetSeher mit integriertem Doppel-QuattroTuner. Im schmalen Gehäuse mit praktischer Nahbedienung und edlem Aluminium-Fuß bietet der TechniPlus ISIO 47 Qualität und Eleganz in Vollendung.

Auf dem schmal gefassten LED-Bildschirm mit 47 Zoll (119 cm) Bildschirmdiagonale genießen Sie erstklassige Bilder in Full-HD über DigitalSat, digitales Kabel und DVB-T, ohne zusätzlichen Receiver. Über die innovative TechniSat ISIO-Technologie kommen Kinofilme auf Knopfdruck, alle Folgen der Lieblingsserie an einem Tag oder aktuelle Nachrichten auf Abruf ins Wohnzimmer. Weiterlesen

Wenn die Waschmaschine anruft

DVB-T

Die Älteren unter Ihnen erinnern sich vielleicht: Mit einem symbolischen Druck auf einen roten Knopf startete der damalige Vizekanzler Willy Brandt auf der Ifa das Farbfernsehen in Deutschland.

Seitdem hat die Ifa viel erlebt. Und wir mit ihr. Die Fernbedienung, den CD-Player, den Bildschirmtext BTX oder den MP3-Player. Viele Innovationen wurden zuerst auf der Ifa vorgestellt.

Ifa nennt sich die Messe inzwischen, weil der alte Name Funkausstellung nicht mehr passt. Denn längst geht es auf der Internationalen Funkausstellung nicht mehr nur um Rundfunk, Fernsehen oder Unterhaltungselektronik im Allgemeinen. Heute stehen „Intelligenz“ und „Vernetzung von Technik“ im Fokus. Unter andererem auch die „Weiße Ware mit WLAN“. Konsumenten können alle Geräte bedienen, ohne sich selber im Haus befinden zu müssen – also beispielsweise Waschmaschine, Kühlschrank oder Staubsauger. Weiterlesen

Drahtlos kommunizieren und überwachen.

Die Eycasa Video-Türstation bietet eine Sprecheinheit inklusive Türöffner-Funktion und integrierter Videokamera für den Tag- und Nachtbetrieb. Die Basis-Station bietet Ihnen dabei hohen Bedienkomfort und ist flexibel um Funk-Komponenten erweiterbar. Sicherheit & Komfort im Paket: Gegensprechen, Türöffnen, Videoüberwachung

Mit Eycasa sprechen Sie nicht nur mit der Person vor der Tür und öffnen diese. Sie sehen, wer vor der Tür steht und haben die Möglichkeit, über die Basisstation oder ein tragbares Mobilteil (separat bestellbar) zu sprechen und den Türöffner zu schalten. Weiterlesen

Haussteuerung mit dem Easyclick-Funksystem

Die Anforderungen an eine moderne Elektroinstallation werden immer höher. Durch den Einsatz der intelligenten Funkkomponenten von Easyclick wird die Steuerung von Kernfunktionen elektrischer Verbraucher spürbar erleichtert.

Mit dem Funksystem Easyclick von PEHA ergeben sich durch die leitungs- und batterielose Installation ungeahnte Möglichkeiten. Die wartungsfreien Sender werden nur auf die Wand geklebt – wo immer Sie wollen. So steuern Sie Licht, Heizung, Jalousien oder Rollläden einfach per Funk. Easyclick ist die ideale Alternative bei der Renovierung oder Modernisierung einer ElektroInstallation.

Gebäudesituationen zentral überwachen und steuern.

Mit Easyclick ist das kein Problem – auch wenn Sie einmal nicht zu Hause sind. Sie können viele Funktionen auch per Smartphone via Internet abrufen und steuern. PEHA zeigt Stil! Mit unverwechselbarem Design und einer zeitlosen, klar gegliederten Produktlinie. Auf höchstem Materialniveau gefertigt, setzt PEHA stilsicher die gewünschten Akzente.

Unaufdringlich markant, in vielen Farb- und Materialvarianten, legt PEHA bei seinen Produkten und Systemen größten Wert auf intuitiven Bedienkomfort und Innovationen.

Weitere Infos unter: www.peha.de

Apple tendiert Richtung Nullwachstum

Früher war die Sache klar. Klein gegen Groß. Cool gegen Mainstream. Wer sich für Apple entschied und nicht für Microsoft, hatte das gute Gefühl, auf der richtigen Seite zu stehen. Aber wie ist das heute?

Der Mythos von Apple bröckelt: Nach einem Hackerangriff brauchten die Experten des Unternehmens eine volle Woche, um die Website für App-Entwickler gestern wieder online zu stellen, berichtete die BZ gestern. Heute berichtet das Handelsblatt über Schlimme Zustände bei Apple-Zulieferer Pegatron. Un der Stern meint, Hinweise gefunden zu haben, dass Apple auch im unteren Preissegment mitmischen will.

Das Image Apples hat seit dem Ableben von Firmengründer Steve Jobs stark gelitten. Keine durchschlagenden Innovationen, schrumpfende Marktanteile und Vertrauensentzug durch die Anleger sind weitere Gründe für die schwindende Anziehungskraft. Weiterlesen